LUNA

  • 22.08.2020 geboren

 

Ciao ragazzi, ich bin eine temperamentvolle 1.5 jährige sizilianische Hundedame mit «Pfeffer im Füdli» und viel Grips in der Birne. Ich lerne schnell, schliesslich bin ich ein Bordercollie-Mix. Als Strassenhund-Welpe hat mich eine Dame zu sich genommen, doch leider änderten sich die Umstände und mein Glück war nur von kurzer Dauer gewesen: So kam ich zu Christel Kleine-Horst in die Auffangstation. Dort war ich ca. sechs Monate. Jetzt bin ich bei einer Pflegefamilie im Raum Zürich und lerne das Hundeeinmaleins. Ich habe schon riesige Fortschritte gemacht: Sitz und Platz funktionieren schon recht gut und an der Leine laufe ich ebenfalls schon gut. Viele Dinge sind für mich neu – und dann kriege ich es schon mal mit der Angst zu tun und verbelle das unbekannte Ding. Wenn man mich aber ruhig an das unheimliche Etwas heranführt, beruhige ich mich schnell und marschiere das nächste Mal souverän daran vorbei. So lerne ich jetzt Jogger, Pferde und Radfahrer kennen. Bei Hundebegegnungen schätze ich es, wenn man mit mir zur Seite geht und mich mit ein paar Goodies beruhigt. Dann läuft das nämlich problemlos ab und ich mache meine Sache wie ein Vollprofi.
Das mag ich: Aufmerksamkeit von meinen Menschen, klettern, Streicheleinheiten, lange Spaziergänge, ein Nuschi, das nur mir ganz alleine gehört, Autofahren, entspannt faulenzen, Tricks lernen
Das mag ich nicht: allein gelassen werden, da ich an Verlustängsten leide, teilen, Hektik, Katzen und andere Haustiere.
Das suche ich: Ich möchte mich an einen oder zwei aktive Menschen binden und ihre ungeteilte Liebe erhalten. Ich bin am liebsten Einzelhund. Am schönsten wäre es, wenn Du einen Garten hast. In Situationen, die mich stressen, neige ich dazu, etwas besitzergreifend und territorial zu reagieren, was für kleine Kinder nicht optimal ist. Am meisten Mühe habe ich momentan noch zu verstehen, dass ich mein Futter nicht mehr zu verteidigen brauche, aber mit mir wird fleissig daran gearbeitet und ich mache auch schon grosse Fortschritte. Wie du siehst, ist es für mich wichtig, dass Du bereits Hundeerfahrung hast und mir liebevoll, aber bestimmt klare Strukturen und Grenzen gibst, denn so fällt es mir am leichtesten diese zu akzeptieren. Wenn wir ein gutes Team geworden sind, würde ich gerne mit Dir eine Hundeschule besuchen, Neues lernen und Dich überallhin begleiten