DSC05664.jpg

ZORA

  • Geburtsdatum noch unbekannt, geschätzt 2 Jahre alt

  • 50cm gross

  • 15kg schwer

 

Zora wurde mitten in der Stadt auf einem Platz gefunden, gerade als sie dort ihre Welpen geboren hat. Tierschützer vom örtlichen Tierschutzverein haben sie zusammen mit ihren neugeborenen Welpen zu Christel gebracht, weil im städtischen Canile kein Platz frei war. Sie war in einem sehr schlechten Zustand, brandmager und natürlich sehr aufgeregt.

 

Bei Christel kann sie sich jetzt in Ruhe um ihre Welpen kümmern und wird mit viel leckerem Futter aufgepäppelt. Sie hat sogar noch vier fremde Welpen angenommen, um die sie sich jetzt auch noch ganz liebevoll kümmert. Zora hat bei einem Jäger gelebt, der sie einfach ausgesetzt und behauptet hat, sie sei tot. Er muss sie schlecht behandelt haben, denn sie zuckt zusammen, sobald man lauter spricht. Dennoch geht sie sofort offen auf alle Menschen zu und ist wahnsinnig verschmust und einfach nur lieb. Sie ist offensichtlich ein Jagdhund, was sich bestimmt auch deutlich zeigen wird, wenn man dann mit ihr spazieren geht... 

 

Die Welpen werden vom italienischen Tierschutz nach Norditalien vermittelt. Die süsse Zora wird aber in die Schweiz reisen, sobald sie ihre Welpen grossgezogen hat. Wir wünschen uns für sie aktive, liebevolle Menschen, welche sich allenfalls damit abfinden könnten, dass sie vielleicht nie von der Leine gelassen werden kann. Kinder und andere Hunde im selben Haushalt, sind sicher kein Problem.