Quinci.jpg

QUINCI

 

Quinci
Der kleine Mann musste wortwörtlich mit einer Feuerwehrübung gesichert werden. Mitten auf einer stark befahrenen Hauptstrasse im Feierabendverkehr irrte er herum. Ziemlich verschüchtert und traumatisiert nach dieser Einfangaktion kam er zu Christel.  Nur wenige Wochen später durfte er in die Schweiz reisen, direkt zu seinem neuen Frauchen, die ihn jetzt Quincy nennt. Heute geniesst er das Leben als kleiner Prinz im grossen Haus mit ebenso grossem Garten und einer wunderbaren Rundumbetreuung! Dankeschön!